DIY Weihnachtsgeschenke

Selbstgemachtes, das von Herzen kommt

Dieses Jahr haben einige von euch aufgrund der ausfallenden Freizeitaktivitäten evtl. etwas mehr Zeit im Advent übrig. Wieso also nicht diese Zeit dafür nutzen, um selber Weihnachtsgeschenke zu basteln? Denn selbstgemachte Geschenke kommen einfach von Herzen und eure Liebsten werden sich sicherlich doppelt so sehr darüber freuen. Zudem könnt ihr euch auch noch einiges an Geld sparen, wenn ihr die Weihnachtsgeschenke für eure Freunde und Familie selber macht. Wenn das nicht mehr als genug gute Gründe sind, um sich direkt ans Werk zu machen. Wir haben einige Ideen für euch, mit welchen DIYs ihr anderen zu Weihnachten eine Freude machen könnt.

 

Weihnachtlicher Kerzenschein...

… gehört zur schönsten Zeit des Jahres einfach dazu. Es gibt viele Möglichkeiten, um Kerzen selber zu gestalten – wir zeigen euch hier eine ganz einfache Variante.

 

Ihr braucht:

-       Wachsreste oder Kerzenwachsgranulat

-       einen Kerzendocht

-       zwei Schaschlikspieße

-       Klebeband

-       ein Glas (z.B. ein sauberes Schraubglas) oder bspw. eine schöne Vintage-Tasse

-       nach Belieben ein Duftöl eurer Wahl, falls ihr eine Duftkerze machen möchtet

 

Und so geht’s:

1. Platziert den Docht senkrecht, mittig im Glas und fixiert ihn dort indem ihr die beiden Schaschlikspieße über das Glas legt, den Docht dazwischen einklemmt und die Spieße mit Klebeband zusammenklebt.

2. Das Wachs wird bei mittlerer Hitze über einem Wasserbad in einer hitzebeständigen Schüssel geschmolzen. Das Wasser sollte nicht kochen, um zu vermeiden, dass es in das Wachs spritzt. Wenn das Wachs vollständig geschmolzen ist, könnt ihr nach Belieben noch ein paar Tropfen eines Duftöls hinzugeben und das Wachs dann vorsichtig (ACHTUNG: Sehr heiß!) in euer vorbereitetes Behältnis gießen.

3. Sobald die Kerze komplett getrocknet und fest geworden ist, können die Schaschlikspieße entfernt und der Docht gekürzt werden (auf ca. 1 cm über der Kerze).

Um der Kerze noch einen feierlichen Look zu verpassen, könnt ihr z.B. noch eine Schleife um das Glas herum binden.

 

 

Badekugeln zum Entspannen vom Weihnachtsstress

Da die “stade Zeit”, wie man bei uns in Bayern sagt, leider oftmals etwas hektisch wird, freut man sich doch umso mehr über eine Gelegenheit zum Abschalten und Entspannen. Deshalb sind Badekugeln (oder je nach Form z.B. auch “Badepralinen” genannt) ein perfektes Weihnachtsgeschenk. So könnt ihr sie selber machen:

 

Ihr braucht:

- 250 g Natron

- 125 g Citronensäure (Pulver)

- 60 g Speisestärke

- 60 g Kokosöl

- Ätherisches Öl eurer Wahl

- Lebensmittelfarbe (Pulver)

- nach Belieben z.B. getrocknete Blütenblätter als Dekoration

- Eiswürfelbehälter oder z.B. Backform aus Silikon zum Formen

 

So geht’s:

1. Die trockenen Zutaten – Natron, Citronensäure, Speisestärke und Lebensmittelfarbepulver – miteinander vermischen.

2. Das Kokosöl schmelzen, sofern es nicht bereits flüssig ist, und mit dem ätherischen Öl verrühren.

3. ACHTUNG: Es ist sehr wichtig, dass ihr die flüssigen Zutaten ganz langsam zu den trockenen dazu gebt, da die Zutaten sonst miteinander reagieren und anfangen zu sprudeln – und der Sprudeleffekt soll schließlich erst in der Badewanne eintreten. :-)

Vermischt also alle Zutaten langsam miteinander, sodass ihr eine formbare Konsistenz erhaltet, welche nassem Sand ähnelt. Gebt nach Bedarf noch etwas Kokosöl oder Speisestärke zu der Masse, falls sie zu trocken oder zu feucht sein sollte.

4. Nun könnt ihr die Masse entweder mit den Händen zu Kugeln formen oder z.B. in einen Eiswürfelbehälter o.ä. drücken, um “Badepralinen” herzustellen. Wichtig ist dabei, dass ihr die Masse fest zusammen bzw. in eure Form drückt, damit eure fertigen Werke auch stabil bleiben.

5. Gebt die Badekugeln nun für mehrere Stunden in den Kühlschrank und löst sie dann aus der Form, falls ihr eine verwendet habt. Anschließend müssen die Kugeln noch mind. zwei Tage lang lufttrocknen.

 

Tipp: Wenn ihr eure Badekugeln mit getrockneten Blütenblättern verschönern möchtet, könnt ihr diese entweder mit in die Mischung und geben, sodass sie in den Kugeln verteilt werden, oder ihr legt einige davon in eure (Eiswürfel-)Form bevor ihr die Masse hinein gebt.

 

 

Weihnachtsgruß aus der Küche

Backmischungen im Glas sind ein schöner Hingucker und der Beschenkte kann sich durch die Zugabe von ein paar frischen Zutaten ganz einfach einen leckeren Kuchen oder Kekse zubereiten. Außerdem könnt ihr die Zutaten je nach Vorlieben oder Unverträglichkeiten des Beschenkten variieren und z.B. Dinkelmehl verwenden, damit das Gebäck glutenfrei ist.

 

Ihr braucht:

- Glasgefäß mit einer großen Öffnung z.B. eine ausgewaschene Milch- oder Saftflasche

- Küchenwaage

- Trichter

- Etikett und Stift, um die benötigten frischen Zutaten sowie Backanweisungen auf dem Glas anzubringen

- eine Schleife oder anderes Dekomaterial für das Glas

- die trockenen Zutaten für das gewünschte Rezept (ein Beispiel für einen Schokokuchen findet ihr weiter unten)

 

Wie geht’s bzw. was ist zu beachten?:

Um eure Backmischung besonders ansehnlich zu gestalten, solltet ihr versuchen möglichst verschiedenfarbige Zutaten zu verwenden z.B. braunen Zucker statt weißen, sodass ein Kontrast zum Mehl entsteht. Ihr könnt z.B. auch die Mehlmenge auf zwei teilen, um mehr Schichten zu erhalten.

Generell solltet ihr aber darauf achten, dass ihr erst die feinen und dann die gröberen Zutaten ins Glas gebt, damit eure Schichten nicht ineinander laufen.

Wenn ihr alle Zutaten in das Glas gegeben und das Etikett mit weiteren Anweisungen angebracht habt, könnt ihr es z.B. noch mit einer Schleife und evtl. einem Tannenzweig dekorieren.

 

 

Beispiel für einen Schokoladenkuchen

Trockene Zutaten:

- 200 g Mehl

- 20 g Kakao

- 100 g brauner Zucker

- 100 g Schokolade

- 50 g gehackte Nüsse nach Wahl

- 1 Päckchen Vanillezucker

- 1 Päckchen Backpulver

- 1 Prise Salz

 

Frische Zutaten, die noch hinzugefügt werden müssen:

- 2 Eier

- 100 ml Milch

- 100 g geschmolzene Butter

 

Backanweisungen:

Alle Zutaten miteinander verrühren und für ca. 40 Minuten bei 180° C backen.

 

 

Ihr seid eher nicht so die Selbermacher, wollt aber trotzdem bei schönen Weihnachtsgeschenken gerne etwas Geld sparen? Dann schaut doch mal auf unserem Facebook-Profil vorbei! Hier teilen wir jeden Tag im Advent einen Geschenktipp mit euch.

Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit!


Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel: +49 (0)941 69 67 6-19

Fax: +49 (0)941 75 08 90 05

» info@coupon-future.de