Unser Herbst-Menü

So schmeckt die goldene Jahreszeit

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und die Sonne lässt sich nur noch hin und wieder blicken. Der Herbst ist bereits in vollem Gange. Kürbisse, Birnen, Nüsse, Pilze, Esskastanien, Zwetschgen und Kohl gibt es in der goldenen Jahreszeit in Hülle und Fülle. Saisonales aus der Heimat eignet sich da besonders gut, um leckere Gerichte zu zaubern. Das schont nicht nur die Umwelt und euren Geldbeutel, sondern ist zudem auch gut für die Region.

 

Wir zeigen euch drei einfache Gerichte, die Ihr im Herbst super schnell zubereiten und genießen könnt.

 

Die Vorspeise – Kürbissuppe

 

Nichts passt besser zur goldenen Jahreszeit, als DAS orangefarbene Symbol für den Herbst – der Kürbis. Was gibt es Schöneres, als nach einem verregneten Herbsttag seinen Abend mit einer wärmenden Suppe ausklingen zu lassen?

 

Was ihr dafür benötigt:

 

800 g Hokkaidokürbis

600 g Möhren

1 Zwiebel

2 EL Butter

1 Liter Gemüsebrühe

500 ml Kokosmilch

Salz und Pfeffer

Sojasauce

1 Zitrone

 

Zubereitung:

Würfelt zunächst den Kürbis, die Möhren und die Zwiebel und dünstet diese in der Butter an. Gießt das Gemüse mit der Brühe auf und lasst es 15 - 20 Minuten köcheln. Püriert anschließend das weiche Gemüse und rührt die Kokosmilch unter. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und dem Saft der Zitrone abschmecken und zum Abschluss noch einmal erwärmen.

 

 

Der Hauptgang – Tagliatelle mit Steinpilzen

 

Im Spätsommer und im Herbst ist wieder Pilzsaison. Schmackhafte Pilze zu suchen, zu sammeln und anschließend zu leckeren Gerichten zu verarbeiten, bleibt ungetrübt, wenn einiges beachtet wird. Wenn ihr eure essbaren Pilze beisammen habt, könnt ihr direkt loslegen.

 

Was ihr dafür benötigt:

 

500 g frische Steinpilze

1 Schalotte

30 g Pancetta (italienischer Bauchspeck)

200 ml Sahne

6 Stängel Petersilie

Salz und Pfeffer

2 EL Butter

1 EL Öl

200 g Tagliatelle

 

Zubereitung:

Schneidet die Schalotte und die Pancetta in feine Würfel. Bratet zunächst die Pancetta an und gebt anschließend die Schalottenwürfel dazu. Mit Sahne aufgießen, etwas einkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Schneidet anschließend die geputzten Pilze längs in Scheiben. Erhitzt Butter und Öl in einer Pfanne und bratet die Steinpilze beidseitig goldbraun an. Gebt auch hier nach Geschmack Salz und Pfeffer dazu und bestreut die Pilze im Anschluss mit Petersilie.

 

Zum Schluss noch die Tagliatelle nach Packungsanleitung kochen und mit der Sahnesauce und den Pilzen anrichten.

 

 

Das Dessert – Zwetschgendatschi

 

Etwas Süßes darf im Herbst natürlich nicht fehlen. Wenn es draußen kühler wird, wird auch der Ofen wieder häufiger eingeheizt. Und auch hier haben wir ein leckeres Rezept für euch.

 

Was ihr dafür benötigt:

 

Für den Teig: 

300 g Mehl

100 g Zucker

150 g Margarine o. Butter 

1 Pck. Backpulver    

2 Eier

Für den Belag: 

ca. 1 kg Zwetschgen

3 EL Zucker

2 Pck. Vanillezucker 

½ TL Zimt

Für die Streusel:

100 g Butter

80 g Zucker

150 g Mehl

 

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 175 Grad (Umluft bzw. Ober- und Unterhitze) vor. Gebt alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel und knetet sie zu einem glatten Teig. Verteilt den Teig anschließend gleichmäßig auf einem tiefen Backblech. Entkernt die Zwetschgen und verteilt diese am besten geviertelt auf dem Teig. Mischt Zucker, Vanillezucker und Zimt und bestreut damit die Zwetschgen. Zum Schluss formt ihr die Streusel und verteilt sie über den Zwetschgen. Die Backzeit beträgt ca. 50 Minuten.

 

Wir wünschen euch einen schönen goldenen Herbst und guten Hunger beim Nachkochen! Ihr könnt uns gerne eure besten Herbst-Rezepte in die Kommentare schreiben.

 

Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel: +49 (0)941 69 67 6-19

Fax: +49 (0)941 75 08 90 05

» info@coupon-future.de