“Versteckter Osterhase”-Kuchen

Marmorkuchen mit Hasenmotiv – einfacher als gedacht

An Ostern nur Eier zu verstecken wird doch irgendwann langweilig. Warum denn nicht mal einen Osterhasen verstecken? Zum Beispiel in einem Kuchen! :-)

Unser “Versteckter Osterhase”-Kuchen sorgt für einen tollen Überraschungseffekt beim Anschneiden und ist ganz einfach zu machen. Das Geheimnis: ein Keksausstecher

Wir haben passend zu Ostern einen Hasen gewählt, natürlich könnt ihr auf diese Weise aber auch jedes andere Motiv in den Kuchen einbacken.

 

Zutaten:

Für den dunklen Teig

125 g weiche Butter

125 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

3 Eier (Raumtemperatur)

150 g Mehl

50 g Speisestärke

50 g Kakao

1 ½ TL Backpulver

ca. 100 ml Milch

 

Für den hellen Teig

175 g Butter

175 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

3 Eier (Raumtemperatur

150 g Mehl

50 g Speisestärke

1 ½ TL Backpulver

ca. 50 ml Milch

 

Beliebige Deko z.B. Schokoglasur oder Puderzucker

 

Zubereitung:

Für den dunklen Kuchen zunächst die weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker ca. 4 Minuten lang schaumig verrühren. Danach die Eier einzeln hinzugeben und jeweils kurz unterrühren bevor man das nächste dazu gibt.

 

Die trockenen Zutaten (Mehl, Speisestärke, Kakao, Backpulver) miteinander vermischen, in den Teig sieben und ebenfalls kurz unterrühren. Wenn der Teig zu fest wird, nach und nach etwas von der Milch zugeben. Fügt nur so viel Milch hinzu, dass ihr einen luftigen Teig erhaltet, der schwer reißend von einem Löffel fällt.

 

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform füllen und bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 50 min lang backen.

 

Den Kuchen nach dem Backen abkühlen lassen und in möglichst dicke Scheiben schneiden. Achtet aber darauf, dass die Scheiben nicht dicker als euer Ausstecher hoch ist, damit ihr noch durchkommt. Aus den Scheiben dann die Motive ausstechen. Wenn möglich stecht aus größeren Scheiben zwei Motive aus, damit ihr noch eine Reserve habt, falls z.B. ein Motiv zerbrechen sollte.

 

Weiter geht es dann mit der Zubereitung des hellen Teiges, welcher auf die gleiche Weise wie der dunkle Teig hergestellt wird.

Gebt anschließend etwas von dem hellen Teig auf den Boden einer gefetteten und bemehlten Kastenform. Auf diese Teigschicht setzt ihr dicht an dicht eure ausgestochenen Hasen und füllt die Form dann vorsichtig mit dem restlichen Teig auf, sodass die Hasen komplett bedeckt sind. Achtet hier darauf, dass die Ohren nicht abbrechen. Am besten verteilt ihr den hellen Teig mit einem Löffel vorsichtig unter den Ohren, um diese zu stabilisieren, bevor ihr den restlichen Teig darauf gebt.

 

Gebacken wird der Kuchen dann wieder bei 175° Ober-/Unterhitze für ca. 50 – 60 min.

 

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist, könnt ihr ihn nach Belieben z.B. mit Schokoglasur oder Puderzucker dekorieren.

 

Wohin mit den Kuchenresten?

Wie wir alle wissen: Essen gehört nicht in den Müll! Deshalb schmeißt die vom Ausstechen übrig gebliebenen Kuchenreste bitte nicht weg. Diese könnt ihr nämlich super einfach zu Cake Pops oder Rumkugeln verarbeiten. Zerkrümelt dafür die Reste und vermischt sie mit einer beliebigen (evtl. auch mal übrig gebliebenen) Creme oder einfach mit etwas Marmelade. Dann könnt ihr die Masse zu Kugeln formen, nach Belieben mit Schokolade überziehen und dekorieren.

 

Das Team von Radiogutscheine.de wünscht euch frohe Ostern und viel Spaß beim Nachbacken!


Neuen Kommentar schreiben


Service & Hilfe

Tel: +49 (0)941 69 67 6-19

Fax: +49 (0)941 75 08 90 05

» info@coupon-future.de